Aluminium in der Lebensmittelindustrie

Für die Verwendung von Aluminiumprodukten in der Lebensmittelindustrie bestehen Grenzwerte hinsichtlich des Anteils bestimmter Legierungselemente in einer Aluminiumlegierung.

Untenstehend finden Sie dazu eine Auflistung dieser Grenzwerte sowie weiterführende Informationen zu den beschriebenen Werten (Download). Die beschriebenen Grenzwerte sind in EN 602:2007 spezifiziert.

Maximaler Anteil bestimmter Elemente in Aluminiumlegierungen

 

Element max. Inhalt % von der Masse
Silikon 13,5
Eisen 2,00
Kupfer 0,60
Mangan 4,00
Magnesium 11,0
Chrom 0,35
Nickel 3,00
Zink 0,25
Zirkonium 0,30
Titan 0,30
Andere Elemente

0,05 jeweils
0,15 Total

Folgende Legierungen können in der Lebensmittelindustrie eingesetzt werden:
Platten:
 EN AW-1050, -3003, -5005, -5754 und -5083

Profile: EN AW-6060, -6063, -6005 and -6082

Ergänzender Hinweis: Die meisten Aluminiumlegierungen sind zur Verwendung in Lebensmittelindustrie zugelassen, vorausgesetzt das Aluminium wurde gemäß dem jeweiligen Zweck oberflächenbehandelt.